PROGRAMMSCHWERPUNKTE

Genuss wieder lernen und wahrnehmen.

Der Genuss ist lustvoll, sinnlich und reflexiv und soll mit den schönen Dingen des Alltags verbunden werden. Durch die Genussfähigkeit stärken wir unsere Intuition, unser Bauchgefühl. Wir lernen so Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen, die immer die Richtigen sind. Wir werden ausgeglichener, können uns bewusst entspannen und so einen Ausgleich zu Krankheit, Stress und anderen Belastungen setzen um die Anforderungen des Alltags besser meistern.

 

Mit allen Sinnen

Die Schwerpunkte sind die positive Sensibilisierung der 5 Sinne (sehen, riechen, schmecken,  fühlen und hören) und deren Integration in Ihren Alltag. Sie werden in meinen Therapien und Workshops die Erfahrung machen, dass Sie auf Ihre Gefühle und Ihre Stimmungen Einfluss nehmen können. So können  Sie lernen, Ihre Selbstverantwortlichkeit und Unabhängigkeit wesentlich zu stärken und zu positiven Verhaltensmustern und Gelassenheit zu finden.

Das Erlernen der Genussregeln steht am Beginn der Therapie an erster Stelle:

 

                  Genuss braucht Zeit

                  Genuss muss erlaubt sein

                  Genuss geht nicht nebenbei

                  Genuss ist Geschmackssache. Jeder Mensch ist dabei einzigartig und hat seine individuellen Vorlieben

                  Weniger ist oft viel mehr

                  Ohne Erfahrung kein Genuss

                  Genuss kann immer und überall stattfinden

 

KAKAO im Mittelpunkt meiner Therapien und Workshops

BITTER ABER HEILSAM

Schon Alexander von Humboldt stellte fest, dass die Natur kein zweites Mal eine solche Fülle wertvoller Nährstoffe in einer Pflanze vereinbaren konnte. Die gesundheitsfördernden Effekte von Kakao sind lange bekannt. Die  wissenschaftliche Evidenz dazu konnte aber erst in den letzten Jahren geschaffen werden.

Die Kakao-Bohne ist ein hochwertiges und komplexes Nahrungsmittel, sie enthält u.a. Magnesium, Eisen und Antioxidanzien. Kakao wirkt positiv auf das Blutbild und den Knochenbau. Diese positiven Effekte bestehen aber nur, wenn hochwertige Schokolade mit einem mindestens 70%igen Anteil von Kakao verwendet wird und Zugaben wie insbesondere Milch und Zucker, die positive Wirkung der Kakao-Bohne nicht zerstören.